Dr. Saleh R. Ihwas

Associate

Jahrgang 1985

Rechtsanwalt seit 2015

Rechtsanwalt Dr. Ihwas studierte Rechtswissenschaften an der Universität Trier mit dem Schwerpunktbereich Wirtschaftsstrafrecht, Kriminologie und Europäisches Strafrecht. Nach dem Studium war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am strafrechtlichen Lehrstuhl von Professor Dr. Mark A. Zöller an der Universität Trier tätig. In dieser Zeit promovierte er zu dem Thema „Strafverfolgung in Sozialen Netzwerken – Facebook & Co. als moderne Ermittlungswerkzeuge“.

Im Anschluss absolvierte Rechtsanwalt Dr. Ihwas sein Referendariat mit strafrechtlichem Schwerpunkt im Oberlandesgerichtsbezirk Koblenz und war darüber hinaus als Wissenschaftliche Hilfskraft sowohl am Lehrstuhl von Herrn Professor Dr. Mark A. Zöller als auch am Institut für Deutsches und Europäisches Strafprozessrecht und Polizeirecht (ISP) tätig.

Dr. Ihwas ist seit dem Jahr 2015 als Rechtsanwalt zugelassen und arbeitete zunächst in einer auf das Wirtschafts- und Steuerstrafrecht spezialisierten Kanzlei in Wiesbaden. Seit 2018 ist Rechtsanwalt Dr. Ihwas in der Sozietät Knierim & Kollegen in Mainz tätig.

Rechtsanwalt Dr. Ihwas verteidigt und berät Individualbeschuldigte sowie Unternehmen vor allem in Wirtschaftsstrafsachen. Beispielhaft zu nennen sind die Verteidigung eines Aufsichtsratsmitglieds einer Aktiengesellschaft wegen des Vorwurfs der Untreue sowie eines Wirtschaftsprüfers wegen des Vorwurfs der Verletzung der Berichtspflicht im Zusammenhang mit der Insolvenz eines großen Drogerieunternehmens. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Begleitung von Unternehmen bei Internal Investigations. Darüber hinaus ist Rechtsanwalt Dr. Ihwas im Internetstrafrecht und Datenschutzrecht tätig. Er berät insbesondere Berufsgeheimnisträger und Unternehmen zum IT-Outsourcing sowie zur Datenschutzgrundverordnung. Dr. Ihwas ist zertifizierter externer Datenschutzbeauftragter (TÜV NORD).

Rechtsanwalt Dr. Ihwas ist Mitglied im Deutschen Anwaltverein (DAV), der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht des Deutschen Anwaltsvereins und des Vereins zur Förderung des Instituts für Deutsches und Europäisches Strafprozessrecht und Polizeirecht der Universität Trier (ISP) e.V.

Seit 2018 ist Rechtsanwalt Dr. Ihwas ständiger Autor des C.H. Beck-Fachdienstes Strafrecht.

Im Folgenden findet sich eine Auswahl seiner Publikationen, für eine vollständige Darstellung siehe Publikationen.

  • Ein Ausblick auf Internal Investigations nach den VW/Jones Day-Entscheidungen, NZWiSt 2018, 349 (gemeinsam mit Dr. Lilie-Hutz)
  • „Die digitale Unterwelt“ – Strafprozessuale Ermittlungsmaßnahmen im Darknet, Wi-J 2018, 138
  • Non Legal Outsourcing und die Reform des § 203 StGB, Der Betrieb 2017, M24
  • Berufsgeheimnisträger bald in der Cloud – aber nicht alle?, BetriebsBerater 2017, 1097
  • Anmerkung zu BGH, Beschluss v. 12.01.2016 – 3 StR 482/15, Befangenheit durch Facebook-Auftritt, StV 2016 537
  • Strafverfolgung in Sozialen Netzwerken – Facebook & Co. als moderne Ermittlungswerkzeuge, Dissertation, 2014
  • Rechtliche Rahmenbedingungen des polizeilichen Flugdrohneneinsatzes, NVwZ 2014, 408 (gemeinsam mit Prof. Dr. Zöller)

Zurück zur Anwaltsübersicht